Erste Auswirkungen durch Corona

Anfang April hatten wir schon beim Grundst├╝ckskauf gesagt bekommen, dass das geplante Ende der Erschlie├čungsarbeiten von Ende Juni auf Ende September verschoben wurde. Anschlie├čend habe ich schon direkt mit unserem Vermesser Kontakt aufgenommen, um mit ihm zu kl├Ąren, wie das mit der Vermessung dann m├Âglich ist.

Er hatte mir dann schon gesagt, dass er bei der Gemeinde noch die n├Âtigen Unterlagen anfordern wird und dann die Entwurfsvermessungsunterlagen alle nur anhand der Pl├Ąne erstellen wird. Das ist f├╝r ihn wohl mehr Aufwand, als direkt vor Ort zu vermessen, aber es wird uns nicht mehr kosten. Die Unterlagen wollte er uns / Beilharz dann bis Ende April zur Verf├╝gung stellen.

Heute haben wir dann per Mail eine Info von Beilharz bekommen, dass wir m├Âglichst schnell einen Vermesser beauftragen sollen, da sie wohl Corona-bedingt aktuell die Erfahrung machen, dass die Bau├Ąmter deutlich l├Ąnger ben├Âtigen die Baugesuche zu bearbeiten und es damit immer schwieriger wird die Baugenehmigungen in einem angemessen Zeitraum zu erhalten.

Zum Gl├╝ck haben wir unseren Vermesser ja schon vor l├Ąngerem beauftragt und sollten die Unterlagen jetzt eigentlich auch schon bekommen haben. Die Mail von Beilharz hab ich jetzt noch einmal als Anlass genommen, bei unserem Vermesser nachzuhaken, bis wann wohl die Unterlagen fertig sein werden.

Hoffen wir also, dass es hier zu keiner gro├čen Verz├Âgerung kommt, damit dann das Baugesuch hoffentlich bald erstellt werden kann.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert