Die Kellerabnahme

Nachdem wir am Dienstag gleich doppelt Post von Beilharz bekommen haben (eine sch├Âne Weihnachtskarte und eine sch├Âne gro├če Rechnung f├╝r den Keller :D), hat heute wie geplant unsere Kellerabnahme stattgefunden. F├╝r uns hat es sich eigentlich nur um ein Baustellengespr├Ąch gehandelt, da wir den Keller ja mit ├╝ber Beilharz beauftragt haben und die eigentliche Abnahme so nur zwischen unserem Beilharz-Bauleiter und dem Bauleiter von Glatthaar stattgefunden hat. Unsere offizielle Abnahme findet dann erst am Ende, zusammen mit dem Haus, statt.

Unser Bauleiter will aber m├Âglichst alles transparent halten und hat uns daher angeboten bei der Abnahme dabei sein zu k├Ânnen. Er hatte schon gegen 9 Uhr mit der Abnahme und Vorbereitung angefangen und alles genau anhand der Pl├Ąne ├╝berpr├╝ft. Mein Dad (also ernannter Bauleiter Nr. 2 ­čśë ) kam zusammen mit mir um 11 Uhr zu Baustelle und unser Bauleiter hat uns dann alles gezeigt und erkl├Ąrt.

Er hat auf der Kellerdecke schon an allen M├Ârtelstreifen „Hilfsh├Âlzer“ mit N├Ągeln angebracht, an denen die W├Ąnde dann bei der Hausmontage einfach direkt „angedockt“ werden k├Ânnen. So wird der Hausaufbau dann deutlich schneller gehen, da alles schon ausgemessen ist. Zudem hat er im Technikraum alle Hausanschl├╝sse innen an der Wand angezeichnet, dass es dann zu keinen Verwechslungen kommen kann, wenn diese angeschlossen werden.

F├╝r mich war es ein super cooles Gef├╝hl das erste Mal in unseren Keller zu gehen. ­čśÇ
Ein paar kleine „M├Ąngel“ waren nun noch vorhanden und m├╝ssen noch nachgearbeitet werden, aber alles Kleinigkeiten. Auf der Kellerdecke muss bei den M├Ârtelstreifen noch etwas nachgearbeitet werden, da einer, f├╝r eine von uns zus├Ątzlich geplante Wand, noch fehlt und ein anderer etwas schief ist (da ist wom├Âglich jemand beim Abdecken mit der Plane noch draufgetreten). Ansonsten muss noch das Loch f├╝r den Au├čenwasserhahn, der bei uns an der herausragenden Kellerwand sitzen wird, noch gebohrt werden. Zwei von uns gew├╝nschte Leerrohre sind wohl nicht korrekt ausgef├╝hrt worden, aber das d├╝rfte nicht weiter schlimm sein. Das eine kann noch auf der Kellerdecke verlegt werden und das zweite ist vermutlich da, kommt aber im Technikraum ca. einen halben Meter versetzt aus der Decke. Kann also trotzdem genutzt werden.

Hier ein paar Bilder von unserem Keller:

Gegen 11:30 Uhr kam noch ein von uns beauftragter Bausachverst├Ąndiger hinzu und hat auch noch einmal kurz alles durchgeschaut. Meinte aber auch schon im Vorfeld, dass er sich alle Pl├Ąne und Bilder usw. angesehen hatte und das alles sehr gut aussieht. Best├Ątigt uns also in unserer Entscheidung und unserem sehr guten Gef├╝hl f├╝r Beilharz-Haus. Wir hatten lange ├╝berlegt, ob wir eine unabh├Ąngige Baubegleitung beauftragen sollen, da es ja meist auch einiges an Geld kostet, aber fanden bisher fast ├╝berall im Internet die Empfehlung, es zu tun. Da wir einen Bausachverst├Ąndigen im Ort haben, den wir auch kennen, haben wir dort angefragt und er hat sich bereit erkl├Ąrt die Baubegleitung bei uns zu machen. Bisher haben wir nicht das Gef├╝hl, dass wir es tats├Ąchlich br├Ąuchten, aber da wir auch einiges an Eigenleistung geplant haben, hilft uns das ja vielleicht auch sp├Ąter noch bei der Ausf├╝hrung, wenn jemand mit Sachverstand dr├╝ber schaut. Und wenn man bei den Abnahmen nichts Gravierendes feststellt, umso besser, dann haben wir ja eine richtig gute Wahl mit Beilharz getroffen.

Danach kam dann auch noch unser Erdbauer Herr Erbele dazu, um mit uns und unserem Bauleiter die Anf├╝llarbeiten zu besprechen. In dem Zug wurde der weitere Ablauf mit den Hausanschl├╝ssen usw. noch genau abgestimmt und ich hab mit Herr Erbele die Au├čengestaltung noch etwas besprochen, da wir Herr Erbele auch mit dem Errichten unserer ganzen St├╝tzmauern beauftragt haben. Die werden aber erst im n├Ąchsten Jahr irgendwann errichtet.

Es war dann noch kurz die ├ťberlegung, wie mit dem Bauzaun verfahren werden soll, da unser Bauleiter empfohlen hatte, den Zaun mind. bis zur Hausstellung stehen zu lassen. Herr Erbele meinte dann, dass er ihn f├╝r die Anf├╝llarbeiten ja entfernen muss und dieser seiner Meinung nach danach auch nicht mehr ben├Âtigt wird. Die Kellertreppe ist mit Dielen abgedeckt, der Arbeitsraum ist dann wieder verf├╝llt und das einzig Problematische ist das gro├če Loch f├╝r das Kellerfenster, wo jemand reinklettern k├Ânnte. Aber da haben wir uns dann darauf geeinigt, dass wir das einfach mit einem Bretterverschlag zu stellen und damit gut genug abgesichert sein d├╝rften, ohne zu viel f├╝r die Bauzaunmiete zahlen zu m├╝ssen. So kann Herr Erbele den Bauzaun n├Ąchste Woche direkt wieder mitnehmen. Am Ende des Gespr├Ąchs haben wir sogar noch ein Weihnachtsgeschenk von der Firma Erbele bekommen. Das ist eine tolle Aufmerksamkeit und wir sind schon gespannt, was sich darin verbirgt. ­čśë

Herr Erbele hatte dann am Ende noch best├Ątigt, dass er heute noch die Baustelle vorbereiten wird mit allen Ger├Ąten und Montag direkt mit den Anf├╝llarbeiten begonnen wird, um diese in der Woche auf jeden Fall abzuschlie├čen.


3 Antworten auf „Die Kellerabnahme“

  1. Hallo Chris,
    w├╝rde ich alles 1:1 auch so sehen. Beilharz hat den Keller abgenommen und die ganzen offenen Punkte angesprochen. Die kennen die Pl├Ąne so gut kein anderer und arbeiten routiniert mit Glatthaar zusammen. Vermute mal die ├╝bernehmen anschliessend als unser einziger Vertragspartner auch die Gew├Ąhrleistung un stehen mit Ihrem Namen gerade was die glaub wirklich ernst nehmen.
    Ein SV m├╝sste vermutlich richtig oft kommen und sehr eng dran sein um M├Ąngel festzustellen , sodass ich mir nicht sicher bin ob es wirklich was bringt.
    Die wichtigste Entscheidung ist glaub, dass man beim Bautr├Ąger ein richtig gutes Gef├╝hl hat, und das hat bei Beilharz bisher auch wenn bissel teurer als andere immer super hingehauen. In 2 Wochen kommts Haus und ich hoffe es bleibt dabei :-)!

    Wenn Ihr Lust habt gern mal ein paar Bilder vom Haus posten. W├╝rde mich freuen.

    VG
    JP

  2. Hallo,
    wir haben die gleiche Kombi wie Ihr gew├Ąhlt. Beilharz-Glatthaar und sind biser auch sehr zufrieden. Erkennen vieles wieder :-).
    W├╝rdet Ihr abschliessend sagen, dass Euch der Sachverst├Ąndigeetwas gebracht hat und wenn ja, was?
    VG
    JP

    1. Hallo Jean-Pierre,
      sehr cool, das freut uns. ­čÖé Wir haben es damals leider nicht geschafft den Blog parallel zum Ausbau weiter zu betreiben, weswegen er mit der Hausaufstellung dann nicht mehr weiter geht. Wohnen aber seit 1 1/4 Jahren gl├╝cklich in unserem Haus und sind immer noch zufrieden mit unseren Entscheidungen. ­čÖé

      Bez├╝glich des Sachverst├Ąndigen haben wir dann im Prinzip doch darauf „verzichtet“. Wir hatten ihn bei der Kellerabnahme mit dabei und da hatte er uns eben best├Ątigt, dass die Pl├Ąne alle sehr gut aussehen und er bisher nur Gutes geh├Ârt h├Ątte. Hatte uns ein paar Sachen gesagt, auf die wir sp├Ąter achten sollten und dann haupts├Ąchlich noch mit der Gemeinde gekl├Ąrt, dass wir keinen separaten Regenwasserschacht ben├Âtigen (http://hausbau.familiereichardt.de/2020/12/anfuellarbeiten-und-mehrsparte/).
      Danach hatten wir ihn dann doch nicht mehr weiter beauftragt weil wir einfach auch so ein gutes Gef├╝hl hatten. Und auch bei den vorherigen Terminen hatten wir gemerkt, dass unser Bauleiter von Beilharz uns auch schon auf viele Sachen aufmerksam gemacht hat, die uns gar nicht aufgefallen w├Ąren.

      Wir haben es nicht bereut es so gemacht zu haben, kann aber auch jeden verstehen, der einen Sachverst├Ąndigen dazu nimmt.

      Falls ihr noch irgendwelche Fragen habt, kannst du dich gerne melden.
      Viele Gr├╝├če Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert